VitaminDoctor – das unabhängige Informationsportal rund um Mikronährstoffmedizin

Informieren Sie sich zu Einsatzgebieten, Einnahmeempfehlungen, Mangelerscheinungen und Diagnostik. Umfassend – verständlich – wissenschaftlich fundiert.

Jetzt einsteigen!

Neueste Artikel

Gewichtsreduktion: dauerhaft und gesund

Eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung sind ausschlaggebend für eine dauerhafte Gewichtsabnahme. Mikronährstoffe können bei Abnehmen fördernd sein. Erfahren Sie hier, welche Mikronährstoffe bei einer gesunden und dauerhaften Gewichtsreduktion besonders wichtig sind.

Lebermodell mit einem Maßband

Fettleber natürlich behandeln mit Mikronährstoffmedizin

Bei einer Fettleber lagert sich in den Zellen Fett ab. Dadurch kann sich die Leber entzünden und dauerhaften Schaden nehmen.Neben einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung ist eine Normalisierung des Körpergewichts wichtig. Entzündungslindernde Stoffe sowie Mikronährstoffe, die den Fettstoffwechsel regulieren, unterstützen die Behandlung. Lesen Sie hier, wie die Mikronährstoffmedizin bei einer Fettleber hilft.

gelber Maiskolben

Zeaxanthin: Augengesundheit und mehr

Neben Lutein ist Zeaxanthin das einzige Carotinoid in der Netzhaut der Augen. Dort kann es die Zellen vor oxidativen Schäden schützen. Aber auch für die Haut und das Gehirn kann Zeaxanthin gesundheitsfördernd sein. Erfahren Sie, worauf sie bei der Einnahme achten sollten.

Nachtkerzenöl

Gamma-Linolensäure für gesunde Haut

Gamma-Linolensäure zählt zu den Omega-6-Fettsäuren. Sie stärkt die Hautbarriere und schützt die Nervenzellen. Durch ihre antientzündlichen Eigenschaften kann Gamma-Linolensäure die Behandlung verschiedener Krankheiten unterstützen – vor allem von Hauterkrankungen. Lesen Sie hier, bei welchen Erkrankungen Gamma-Linolensäure in der Mikronährstoffmedizin noch eingesetzt wird. Außerdem erfahren Sie, worauf Sie bei der Auswahl eines Präparates achten sollten.

Tafel mit dem Wort Phosphatidylserin

Phosphatidylserin gegen Stress

Phosphatidylserin ist wichtig für den Aufbau von Zellmembranen (Zellhüllen). Es kommt vor allem im Gehirn vor. Forscher schreiben ihm eine wichtige Funktion für die reibungslose Kommunikation zwischen den Nervenzellen zu. Eine ausreichende Versorgung könnte dazu beitragen, die geistige Leistung zu verbessern oder zu erhalten. Lesen Sie hier, wozu Phosphatidylserin in der Mikronährstoffmedizin noch eingesetzt wird.

Einem Patienten wird eine Kniebandage gewickelt

Die Wundheilung beschleunigen

Nach einer Verletzung setzt der Körper den Prozess der Wundheilung in Gang. Dabei wird neues Gewebe gebildet und die Wunde verschlossen. Vitamine, Mineralstoffe und Pflanzenstoffe können die Wundheilung beschleunigen und überschießende Entzündungen stoppen. Auch Schwellungen und Schmerzen können mithilfe der Mikronährstoffmedizin gelindert werden.

Chemische Formel für Tyrosin

Tyrosin: Aminosäure für gute Stimmung

Die Aminosäure Tyrosin ist wichtig für die Bildung von Hormonen und Botenstoffen der Nerven. Dazu zählen zum Beispiel Schilddrüsenhormone. Im Normalfall kann der Körper Tyrosin selbst bilden. Bei einigen Erkrankungen empfehlen Mikronährstoff-Mediziner jedoch die zusätzliche Einnahme. Tyrosin kann zum Beispiel die Regulation der Stimmung bei Depressionen unterstützen. Erkundigen Sie sich hier, welche Einsatzgebiete es außerdem gibt und was bei der Einnahme zu beachten ist.

Bildnachweise Startseite:
Schöne farbige Bäume im Herbst: Jag_cz/iStock/Getty Images Plus, Mädchen untersucht Molekülstruktur: iStock.com/Georgijevic, Vater und Tochter: Liderina/Shutterstock.com, Granatapfel: webwaffe/Shutterstock.com, Frau mit Kapsel: iStock.com/aldomurillo